SPD Niederviehbach

Die Bürger rechtzeitig einbeziehen

Presse


Willi Völkl, Energie- und Solarexperte bei seinem Vortrag.

SPD-Bürgergespräch zur Energiewende mit Bürgermeisterkandidat Retzer

Der SPD-Bürgermeisterkandidat Josef Retzer hatte am vergangenen Montag alle interessierten Gemeindebürger zu einer Informationsveranstaltung zum Thema Energiepolitik eingeladen.

Retzer begrüßte in einem vollbesetzten Gasthaus Danner-Ostermeier vor allem seine Gemeinderatskollegen Brigitte Maß, Wolfram Sterr und Franz Inkoferer. Sein besonderer Gruß galt allen Bewerberinnen und Bewerbern des Wahlvor-schlags „SPD und parteilose Bürger“, die zum Bürgergespräch gekommen waren. Als Energie und Solarexperte konnte Willi Völkl aus Essenbach begrüßt werden, der als Referent zur Verfügung stand.

Für die langfristige Umsetzung der Energiewende sei es notwendig, die Bürger sachlich zu informieren und sie rechtzeitig fachgerecht mit einzubeziehen, so der Elektro Ing. Willi Völkl. Die Energiewende sei ein richtiger und notwendiger Schritt auf dem Weg in eine Industriegesellschaft, die dem Gedanken der Nachhaltigkeit und der Bewahrung der Schöpfung und der Verantwortung gegenüber kommenden Generationen verpflichtet ist. Zugleich macht sie unser Land und seine Volkswirtschaft unabhängiger von knapper werdenden fossilen Rohstoffen, so der Redner.

Eine vernünftig geplante Energiewende trage bei zum Klimaschutz und schafft neue Wachstumsfelder mit ganz erheblichen Arbeitsplatz-potentialen. Die Energiewende verbindet damit wirtschaftlichen mit sozialem und ökologischem Erfolg. Die Prämissen zur Energiewende seien vor allem die erneuerbaren Energieträger wie Wasser, Wind, PV-Anlagen, Biomasse, Solarenergie auch aus südlichen Ländern wie Wüstenstrom und Geothermie. Nicht zu vergessen seien regionale dezentrale Energieerzeuger, Speicherkraftwerke für Wasser und Gas aber auch noch weiter zu entwickelnde Akkus. Der Europäische Verbund der Versorgung und die Sicherstellung der Grundlastfähigkeit sei und werde auch in Zukunft durch eine vernünftige Energiepolitik sichergestellt sein. Geothermie und Biogas seien genauso wichtig wie die Speicherung von Energie und der Bau von neuen Stromtrassen.

Weil Strom nicht der einzige Energieträger ist, wurden auch die Themen Wasserkraft, biologische Festbrennstoffe oder zum Beispiel die Windenergie angesprochen, die neben Gas und Kohle bedeutende Energieträger sind. Im Anschluss an die Versammlung und nach einer ergiebigen und sachlichen Diskussion bedankte sich der Bürgermeisterkandidat Josef Retzer beim Gastreferenten und schloss die Versammlung.

 
 

WebsoziInfo-News

14.04.2019 18:07 Briefwahl zur Europawahl 2019
Ihre Stimme für ein Europa für alle Ich will mehr Europa wagen – überall dort, wo es sinnvoll ist. Zum Beispiel für unseren Frieden. Oder für Investitionen in morgen. Und ich will ein Europa für alle. Menschlichkeit und Menschenrechte, der internationalen Wirtschaft klare Regeln geben. Ein Europa mit festen Werten und einer Demokratie, die stark

14.04.2019 18:06 Das Datenschutzrecht gilt auch für Amazon
Nach den sich fortsetzenden Datenskandalen bei Facebook werden nun auch massive Datenschutzverstöße bei Amazon bekannt. Medienberichten zufolge wertet Amazon jeden Tag Tausende von Echo aufgezeichnete Gespräche aus und transkribiert diese. Die betroffenen Nutzerinnen und Nutzer werden darüber nicht informiert. “Mit der lapidaren Feststellung ‚Um das Kundenerlebnis zu verbessern‘ begründet Amazon diese Datenverarbeitung. Dabei gibt es

07.04.2019 16:58 Ein fünfjähriger Mietenstopp in angespannten Wohnungsmärkten!
SPD-Fraktionsvie Bartol erläutert drei zentrale Stellschrauben, wie die Aufwärtsspirale bei den Mietpreisen gestoppt werden kann. „Heute demonstrieren in ganz Deutschland Menschen, weil unser Wohnungsmarkt in Schieflage geraten ist. Ich habe großes Verständnis dafür, dass so viele Mieterinnen und Mieter ihren Unmut öffentlich kundtun. Um die Aufwärtsspirale der Mietpreisentwicklung endlich zu stoppen, will die SPD-Fraktion an drei

03.04.2019 19:10 Brexit – Was passiert, wenn Populisten mitmischen: Chaos.
Was passiert, wenn Populisten mitmischen: Chaos. Unsere Botschaft an die Menschen in Großbritannien ist klar: Die Tür für euch bleibt offen. Großbritannien gehört für uns zur Europäischen Union. Wir wollen, dass alle Menschen spüren, dass Europa für sie da ist. Mit guten Arbeitsbedingungen, sozialer Sicherheit, Investitionen in unsere jungen Menschen und in gute Ideen.  15

03.04.2019 19:09 Klimaschutz-AG formuliert Aufgaben – Verkehrsminister muss liefern
Der Ausschuss für Verkehr und digitale Infrastruktur des Deutschen Bundestages hat sich heute mit den Zwischenbericht der Arbeitsgruppe 1 (AG) zum Klimaschutz im Verkehr der Nationalen Plattform Zukunft der Mobilität befasst. Die AG hat mehrere Maßnahmen erarbeitet. „Wir erwarten nun von Bundesverkehrsminister Scheuer, dass er seinerseits mutige Vorschläge zur Erreichung der Klimaziele im Verkehr vorlegt,

Ein Service von websozis.info